Deadpool

Manche mögen dieses Experiment als gewagt bezeichnen, ich finde es einfach nur affengeil: Endlich traut man sich in der Welt von überdimensionierter Kohle mal wieder was und bringt eine Story auf die Leinwand, die eben nicht im Kielwasser des Mainstreams dahinsiecht, sondern gänzlich neue Maßstäbe setzt und meines Erachtens nach erstklassig unterhält.

Das fängt schon beim Vorspann an (bitte genau zuschauen!) und zieht sich dann über die ganze Laufzeit hinweg durch – und zwar bis zur allerallerletzten Minute!

Gott, hab ich es gefeiert. Klar werden hier auch wieder Jokes gemacht, die sich in Grenznähe ihr zu Hause eingerichtet haben und storytechnisch hier und da vielleicht etwas abzutauchen scheinen, jedoch vollführt man den ganzen Film über eine Gratwanderung, die statt abzukippen eher vergnüglich Spaß bereitet.

Was Ryan Reynolds in der Vergangenheit an Flops produzierte, wird hierdurch komplett wieder ausgeglichen. Man mag ihn, man mag seinen durchgedrehten Charakter, man mag die Richtung in die sich das entwickelt und: ich liebe die unterschwellige Tiefgründigkeit, die sanft umspielt von oberflächlichem Gehabe dermaßen unter die Haut geht, dass das Endergebnis nicht ein – wie der Trailer vermuten lässt – billiger Film mit billigen Sexjokes wird, sondern tatsächlich weitreichende Moral in sich trägt, die stellenweise mehr als deutlich zur Schau getragen wird, ohne dass dabei der Verrücktheit von Deadpool ein Stück selbst geraubt würde.

Wer genug hat von diesen ganzen Superheldenfilmen Schema F, in denen immer die gleiche über sich selbst hinauswachsen-Moral gepredigt und in zynischer Machart kataloggleich abgefertigt wird, für den dürfte Deadpool ein erfrischend-neuer Hirnquickie sein, der mit alten Regeln mal so richtig aufräumt und sich im Rahmen einer viel größeren Animationssaga seinen Platz nicht nur erkämpft, sondern deutlich verdient hat.

Wenn man im Hirn selbst etwas durchgeknallt ist und sich auch gern mal neben der Straße bewegt, dann ist Deadpool auf jeden Fall der richtige Film für einen absolut gelungenen Kinoabend.

Und bitte: Bleibt bis zum Schluss sitzen! Und zwar ganz zum Schluss. Abspann auch. Und danach auch! Man wird euch sagen, was zu tun ist! :)

Achja, eines noch: Junkie XL aka Tom Holkenborg ist einfach nur eine geile Sau! Er hat schon bei Mad Max: Fury Road bewiesen, dass er es in Sachen Soundtrack absolut drauf hat. Und auch in diesem Werk zeigt er wieder, dass die Ablösung für andere Komponisten angekommen ist und sich die alten Herrschaften alle der Reihe nach verabschieden können! Wenn’s in Hollywood weiter so läuft, dann bewegen wir uns – zumindest filmtechnisch – auf eine verdammt geile Zeit zu!

 

.kinoticket-Empfehlung: Lange habe ich nicht mehr so viel Freude an einer Massenproduktion gehabt, wie bei diesem Film.

Obwohl das hier kein Überflieger ist, den man kritiklos loben kann, wurde dennoch in vielen Punkten alles richtig gemacht. Das bisschen Potenzial, das man noch ausschöpfen könnte, kommt hoffentlich in einem möglichst bald erscheinenden zweiten Teil dann vollends zur Geltung, denn von diesem Streifen würde ich mir nicht nur einen, sondern sofort gleich mehrere weitere Teile anschauen.

Daumen hoch – und den Film am besten gleich wieder auf Anfang!

 

Nachspann
Sitzenbleiben! Vertraut mir, ihr verpasst das beste, wenn ihr vorschnell den Saal verlasst. Egal, wie lang der Abspann läuft, bitte bitte bis gaaaaaanz zum Schluss sitzen bleiben!

Werbeanzeigen

10 Gedanken zu “Deadpool

  1. Pingback: (Sneak Preview) Sisters | .kinoticket-blog.de

  2. Pingback: (Sneak Preview) 13 Hours – The Secret Soldiers of Benghazi | .kinoticket-blog.de

  3. Pingback: Logan – The Wolverine | .kinoticket-blog.de

  4. Pingback: Killers Bodyguard | .kinoticket-blog.de

  5. Pingback: Kingsman: The Golden Circle | .kinoticket-blog.de

  6. Pingback: Score – Eine Geschichte der Filmmusik | .kinoticket-blog.de

  7. Pingback: Hot Dog | .kinoticket-blog.de

  8. Pingback: Mystery Blogger Award | .kinoticket-blog.de

Und was hast du dazu zu sagen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.